Wasser

Ökonomie

Erde

Rentiert die Fleischproduktion?

Die Verlängerung der Nahrungskette über das Tier ist die grösste Verschwendung natürlicher Ressourcen, die es in der Landwirtschaft heute gibt.
Dennoch wird weiter Fleisch, Eier und Milch produziert. Wie kann dies ökonomisch funktionieren?

Kosten auf die Steuerzahler abgewälzt

Die Fleischindustrie existiert, weil die Einnahmen aus dem Geschäft privatisiert werden, die Kosten jedoch auf die Allgemeinheit (und somit auf alle Steuerzahler) abgewälzt werden.
Weder die dadurch entstehenden ökologischen noch die gesundheitlichen Kosten werden von diesem Wirtschaftszweig übernommen.

Subventionierter Wahnsinn

Obwohl der Grossteil der Kosten der Fleischproduktion auf die Allgemeinheit (= Steuerzahler) abgewälzt wird, reicht dies noch nicht, um die Fleischproduktion wirtschaftlich rentabel zu machen. Deshalb muss der Markt durch Subventionen so stark gefördert werden, dass es überhaupt wirtschaftlich attraktiv ist, Fleisch zu produzieren.
Ein Schweizer Fleischproduzent lebt nicht in erster Linie von dem, was er verkauft, sondern hauptsächlich von den Steuergeldern, die er erhält.


Alle Infos auch zum weitergeben in unseren beiden Broschüren: Hier kostenlos bestellen.