Ein veganer Haushalt...

Auch Putzmittel werden in Tierversuchen getestet. Hier ist die Sensibilisierung noch so gering, dass in keinem Einkaufsgeschäft die Produkte extra als tierversuchsfrei ausgewiesen sind.

Held eco und Sonett sind zwei Marken, welche Tierversuche ausschliessen und entsprechend zertifiziert sind. Die beiden findest du im Bioladen. Ob die Inhaltsstoffe jedoch vegan sind, lässt sich den Etiketten nicht garantiert entnehmen.

 

Selber herstellen

Einfacher ist es, Reinigungsmittel mit Essig, Zitrone und Natron gleich selbst herzustellen, wodurch sie vegan, ökologisch und dazu noch äusserst günstig sind. Hier zwei Vorschläge.

Glasreiniger: Essig 1:1 mit Wasser mischen und in eine Sprühflasche füllen. Für den Fensterglanz noch etwas Salz hinzufügen.

Spülseife: In einer Schüssel mit 100 ml heissem Wasser 10 g pflanzliche, neutrale Seife auflösen. 1.5 TL Natron und gegen 20 Tropfen ätherisches Öl wie Zitrone oder Lavendel hinzugeben. Mit 400 ml Wasser verdünnen, in einen Seifenspender abfüllen und den Abwasch starten.

Extratipp: Zitrone und Salz. Zitronenschalen sind ideale Fettlöser. Einfach damit über alles wischen, was fettfrei werden soll, zum Beispiel Küchenoberflächen. Salz bringt nicht nur Fenster zum Glänzen, es hilft auch beim Putzen eines schmutzigen Backofens: Etwas Salz hineinstreuen und den Ofen erhitzen, bis das Salz braun wird. Salz mit einem Küchenpapier ausreiben und den Ofen mit Wasser putzen.

Bei Coop sind Bio-, Naturaplan- und Eigenmarken-Essig vegan, bei der Migros die Eigenmarke genauso, weitere bleiben abzuklären.

Kennst du ein weiteres Hausmittelchen? Teile es uns mit :)


Alle Infos auch zum weitergeben in unseren beiden Broschüren: Hier kostenlos bestellen.